Zum Inhalt

Zur Navigation

Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

Schriftgröße

top

* eMail: wrl@wrl.at ***

Werner R. Lindermaier ist Finanzdienstleister und Vermögensberater in Pension.
Für den persönlichen Bedarf und unter Berücksichtigung der finanziellen Möglichkeiten erstellte ich meinen Klienten ein auf sie abgestimmtes Veranlagungs-Profil - nicht nur für Privatpersonen, sondern auch für Kleinbetriebe. Auch überprüfte ich Ihre bestehenden Veranlagungen, Darlehen und Kredite.

 

Orte, die ich betreut habe:


Wien Nord, Wien Nord/West, Wien- Umgebung bis Deutsch Wagram, Umgebung Klosterneuburg bis Höflein, St. Andrä/Wördern, Muckendorf, Zeiselmauer, Langenlebarn bis Tulln

 

Mein ehemaliges Leistungsspektrum:

  • Finanz- und Vorsorge- und Vermögensplanung für Personen, Klein- & Mittelbetriebe und Neugründungen
  • allgem. VERSICHERUNGSBERATUNG und Vermittlung
  • Vermögensplanungen für Familien
  • Absicherung des vorhandenen Vermögens
  • Wenn nötig: Kredit- und Vorsorgeplanerstellung
  • Fremdwährungskreditberatung
  • Ausführliche Beratung zu Finanz- und Vermögens-Angelegenheiten
  • Wertpapierberatung

 

Gerade in Zeiten der Finanzkrise mit ihren zahlreichen Sparpaketen ist die Unsicherheit der österreichischen Bevölkerung - vor allem in Akademikerkreisen - sprunghaft angestiegen. Nicht zu unrecht!

Ein altes Bon-Mot: Der Weg ist das Ziel! Schon von Kleinkind-Alter an sollten verantwortungsbewusste Eltern die Pensionsvorsorge ihrer Kinder vorbereiten bzw. planen, d.h. in die Wege leiten.

Das Problem: Die Versorgungslücke

Unser staatliches Pensionssystem steckt in der Krise, welche unabwendbar im Crash enden wird. Die Lebensarbeitszeit wird immer kürzer, die Geburtenraten sinken. Die Lebenszeit - und damit auch die Pensionszeit - hingegen wird immer länger, die Zahl der Pensionisten wächst ständig.

Verlassen Sie sich nicht auf Vater Staat, sondern reagieren Sie jetzt und tun Sie selbst etwas für Ihre Zukunft!